Wien: KlezMore-Festival präsentiert "Old Routes New Ways"

8. September 2008, 15:59
posten

Interkultureller Dialog mit Musik, Führungen und Vorträgen - Im Mittelpunkt stehen der aktuelle Standpunkt der jiddischen Musik und die Lebenswelt, die sie verkörpert

Wien - Unter dem Titel "Old Routes New Ways" präsentiert das zum fünften Mal stattfindende Wiener KlezMore-Festival vom 8. bis 23. November jiddische Musik sowie Führungen, Vorträge und Lesungen an verschiedenen Standorten. Im Zentrum stehen der interkulturelle Dialog und der aktuelle Standpunkt der jiddischen Musik. Das KlezMore-Festival soll "ein Festival der Achsen" sein, "die vermeintlich voneinander entfernte Positionen und Gegensätze miteinander verbinden", wie es in einer Aussendung des Festivals heißt.

Den Auftakt macht die Gruppe "Joshua Nelson & The Kosher Gospel-Singers" am 8. November um 20 Uhr im Jugendstiltheater. Nelson kombiniert Gospelmelodien mit hebräischem Text. Unter dem Motto "Geh denken" stehen die Führungen, Vorträge und Lesungen. Neben einem geführtem Rundgang über den Jüdischen Friedhof in Währing am 9. November können Interessierte unter anderem eine Dauerausstellung im Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstands im alten Rathaus am 11. November besuchen und an einer Führung durch die Gedenkstätte Steinhof (19. November) teilnehmen.

Abschlussgala am 23. November im Porgy & Bess

Ein weiterer Schwerpunkt ist der Auftritt von internationalen Künstlern wie der US-amerikanischen Formation "The Klezmatics" am 10. November, die 2006 einen Grammy für ihr Album "Wonder Wheel" gewann. Aus Österreich kommen Konzertsängerin Marie Therese Escribano und Gitarrist Aron Saltiel, die am 13. November am KlezMore-Festival teilnehmen. Außerdem performt die "Amsterdam Klezmer Band" am 15. November und "Shtreiml" aus Kanada kombinieren osteuropäische, jüdische und türkische Einflüsse am 16. November. Beendet wird das Festival mit einer Abschlussgala am 23. November um 20 Uhr im Porgy & Bess, bei der die polnischen Bands "Klezmer Reloaded" und "Klezzmates" auftreten.

Klezmer ist eine aus dem Judentum stammende Volksmusiktradition. Etwa um das 15. Jahrhundert entwickelten klezmorim oder klezmerim genannte Musiker eine Tradition weltlicher jüdischer Musik, die sich an bestimmten religiösen Traditionen orientierte. Das Repertoire besteht heute vor allem aus Musik zur Begleitung von Festen. (APA)

 

Link

klezmore-vienna.at

Share if you care.