"Rent" verabschiedet sich vom Broadway

8. September 2008, 12:50
3 Postings

Nach zwölf Jahren fiel für das Rock-Musical der Vorhang - Die Geschichte über junge Leute und ihren Problemen soll 2009 in Tirol aufgeführt werden

New York - Bei dem erfolgreichen Rock-Musical "Rent" am New Yorker Broadway fiel am Sonntagabend nach über zwölf Jahren der Vorhang. Das Musical zählt damit zu den zehn am längsten laufenden Produktionen am Broadway, wie der Lokalsender NY1 berichtete. Die Geschichte über junge Leute, die im New Yorker East Village mit Drogenproblemen, Armut, sexueller Identität und AIDS kämpfen, basiert lose auf Puccinis Oper "La Bohème". Das Musical gewann vier Tonys, darunter "Best Musical", und einen Pulitzer-Preis.

Leinwandversion kein Erfolg 

"Rent" war von dem damals 35-jährigen Komponisten und Librettisten Jonathan Larson geschrieben worden. Er starb am Abend vor der Premiere im Jänner 1996 an einer Erweiterung der Hauptschlagader. Sein Musical, das für 240.000 Dollar (heute rund 168.000 Euro) produziert worden war, spielte Millionen ein. 2005 verfilmte Regisseur Chris Columbus "Rent" mit der Originalbesetzung. Die Leinwandversion floppte jedoch an den Kinokassen.

Das Musical soll im Mai 2009 im Rathaussaal von Telfs in Tirol erstmals in Österreich aufgeführt werden. (APA/dpa)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Foto: REUTERS/Gary Hershorn

    Die Erstbesetzung bei der Verleihung des 62. Tony Awards in New York, im Juni 2008.

Share if you care.