Bundesliste fix: Zach hinter Schmidt auf Platz zwei

8. September 2008, 12:26
26 Postings

"Reißverschluss-System" auf Bundesliste - Jugendsprecherin Frankl auf Platz drei

Wien - Das LIF präsentierte die Bundesliste für die Nationralratswahl, auf der neben den bereits bekannten Prominenten wie Ex-Volksoperndirektor Rudolf Berger und dem Kärntner Volksgruppenvertreter Rudi Vouk vor allem neue politische Gesichter zu finden sind.

Zach auf Platz zwei

Auf Platz zwei nach Schmidt geht Bundessprecher Alexander Zach in die Wahl, auf Platz drei steht die Juristin Daphne Frankl. Berger startet auf Platz vier, gefolgt von Bildungssprecherin Maria Schaffenrath. Vouk steht auf Platz sechs der LIF-Bundesliste. Neu vorgestellt wurde am Montag der Physiker Stefan Gara, der als Sprecher für die Bereiche Energie-, Klima-, und Mobilität fungierten wird. Gara startet auf dem zehnten Listenplatz auf der Bundesliste, einen Platz nach der EU-Parlamentarierin Karin Resetarits, die auch Spitzenkandidatin in Salzburg ist.

Schmidt betonte, dass das LIF die einzige Partei mit einer Frau als Spitzenkandidatin sei. Auch auf der Bundesliste wurde auf Geschlechterausgewogenheit geachtet und von Schmidt abwärts das Reißverschlusssystem, wonach auf einen Mann eine Frau folgen muss, eingehalten. Von neun Landeslisten seien außerdem sechs mit weiblicher Spitze. (APA)

Share if you care.