"Kottan ermittelt" in den Breitenseer Lichtspielen

8. September 2008, 12:16
posten

Herbstsaison den österreichischen und deutschen Regisseuren der 60er und 70er Jahre gewidmet - Eröffnung mit "Fahrstuhl zum Schafott" und Montreux Jazz Trio

Wien - Mit Louis Malles Debütfilm "Fahrstuhl zum Schafott" (1957) und dem Montreux Jazz Trio eröffnen die Breitenseer Lichtspiele am 12. September um 18.30 Uhr die cineastische Herbstsaison, die unter dem Motto "Neue Welle - Regisseure der 60er und 70er Jahre" steht. Bis zum 10. Oktober werden Werke von österreichischen und deutschen Filmemachern wie Peter Patzak, Franz Antel, Wolfgang Glück, Axel Corti, Volker Schlöndorff, Werner Herzog und Wim Wenders im ältesten Wiener Kino gezeigt.

Von Peter Patzaks Kultkrimiserie "Kottan ermittelt" stehen sieben Folgen auf dem Programm. Die erste Episode "Hartlgasse 16a" aus dem Jahr 1976 startet am 13. September, daneben sind am gleichen Tag weitere Patzak-Arbeiten wie "Den Tüchtigen gehört die Welt" (1980) und "Phönix an der Ecke" (1986) zu sehen.

Zwei Überraschungsfilme

Literaturverfilmungen sind ebenfalls ein fixer Bestandteil des Programms. Wolfgangs Glücks "Traumnovelle" (1969) nach Arthur Schnitzler und sein "Schüler Gerber" (1981) nach dem Roman von Friedrich Torberg werden am 14. September gezeigt. Wim Wenders "Die Angst des Tormanns beim Elfmeter" (1972), der auf dem gleichnamigen Buch von Peter Handke basiert, ist am 24. September zu sehen.

Winnetou-Fans können sich auf das "Marie Versini-Special" am 27. September freuen. Die Schauspielerin wird bei zwei Filmen persönlich anwesend sein. Zunächst steht "Auf der Suche nach Robert Schumann" (1961) auf dem Programm, wo Marie Versini die Rolle der Clara Schumann spielt. Dann folgt "Winnetou I", in dem sie neben Pierre Brice als Nscho-tschi, der Schwester von Winnetou, zu sehen ist.

Außerdem wird es am 3. und 10. Oktober zwei Überraschungsfilme in englischer Originalfassung geben. (APA)

Share if you care.