Hamburg: Beatles-Platz vor Eröffnung

8. September 2008, 11:54
5 Postings

Eine überdimensionale Schallplatte mit einem Durchmesser von 29 Metern wird auf der Reeperbahn Ecke Große Freiheit an die Anfänge der Pilzköpfe erinnern

Wien - Eine überdimensionale Schallplatte mit einem Durchmesser von 29 Metern aus schwarzem Granit. Dazu eine markante Beleuchtung, die einen Stroboskop Plattenspieler imitiert, eingerahmt von Edelstahlskulpturen der „Fab Four". Diese Denkmal wird ab Donnerstag an die Anfänge der Beatles erinnern.

Der weltweit erste Beatles-Platz wird am 11. September in Hamburg eröffnet - auf der Reeperbahn Ecke Große Freiheit. Dort spielte die damals noch völlig unbekannte Band ab Sommer 1960 im Indra Club, im Kaiserkeller und später im Star Club für winzige Gagen.

Informationen für Reisewililge

Auf dem Platz werden Skulpturen der berühmten Musiker aus Edelstahl stehen. Die Gesamtkosten von rund 550.000 Euro seien durch Spenden aus aller Welt sowie Zuschüssen der Stadt getragen worden, hieß es seites der die Initiative Beatles-Platz.

Für reisewillige Fans aus Österreich, die dieses Fest nicht missen wollen, bietet der Wiener "Schallplatten-Afficionado" Thomas Epple alias Vinyltom Unterstützung: er wird dafür ausgewählte internationale Kontakte bereitstellen, wie Mitfahrgelegenheiten oder Kontakte zu Quartieren. Auf seinem Schallplattenportal kann man schon jetzt über die Eröffnungszeremonie informieren und mit gleichgesinnten in Kontakt treten. (red)

  • Hier wird ab Donnerstag die Skultpur den Platz in Hamburg verschönern.
    Foto: APA/EPA/Kay Nietfeld

    Hier wird ab Donnerstag die Skultpur den Platz in Hamburg verschönern.

  • Ein Modell des geplanten Denkmals.
    Foto: APA/EPA/MARCUS BRANDT

    Ein Modell des geplanten Denkmals.

Share if you care.