ABN Amro-Average In Garant

8. September 2008, 08:48
posten

Chance auf optimalen Einstiegszeitpunkt in den DJ-EuroStoxx50-Index - Von Christian Raba

Die Finanzkrise und die sich abschwächende Konjunktur haben die Börsen nach wie vor fest im Griff, ein Ende ist noch nicht in Sicht. Mancher Börsenanleger hält diese Gefahrenquellen aber bereits für eingepreist und die Aktienbewertungen auf einem günstigen Niveau. Doch die Risiken bleiben. ABN Amro bietet nun ein kapitalgarantiertes Zertifikat zur Zeichnung an, bei dem der Anleger an Kursanstiegen partizipiert, anfänglich niedrigere Notierungen des europäischen Aktienmarktes jedoch nur abgefedert mitgenommen werden.

Das Average In Garant Zertifikat mit einer Laufzeit von fünf Jahren bezieht sich auf den DJ-EuroStoxx50 als Basiswert. Die grundsätzliche Funktionsweise ist schnell erklärt: Der Anleger partizipiert zu 100 Prozent (die endgültige Partizipationsrate wird am Feststellungstag festgelegt) an einer positiven Wertentwicklung des Basiswertes, wobei das eingesetzte Kapital am Laufzeitende zu 100 Prozent geschützt ist.

Die Besonderheit des Produktes liegt jedoch in dem so genannten „Average In". Dieser Effekt soll dem Investor einen günstigen Startkurs ermöglichen. Dazu wird in den ersten beiden Laufzeitjahren jeweils an 24 monatlichen Beobachtungstagen der Indexstand festgehalten und daraus der Durchschnitt gebildet. Dieser wird im nächsten Schritt als neuer Startwert festgehalten. Die Wertentwicklung berechnet sich in Folge aus einem Vergleich des Index-Endstandes mit dem neuen Startwert.

Durch den „Average-Effekt" können somit mögliche starke Marktschwankungen in den kommenden zwei Börsenjahren aufgefangen werden. Sollte der DJ-EuroStoxx50 während der Beobachtungsphase jedoch stark gen Norden klettern, macht sich dies durch die Durchschnittsbildung hingegen in einem erhöhten Einstiegspreis bemerkbar.

Das Average In Garant Zertifikat auf den DJ EuroStoxx 50 von ABN, ISIN: DE000AA04M42, mit Fälligkeit am 19.9.13 kann noch bis zum 12.9.08 zu 102 Euro (inklusive Agio) gezeichnet werden.

ZertifikateReport: Der „Average In"-Effekt reduziert das Risiko, zum völlig falschen Zeitpunkt in den Aktienmarkt einzusteigen. Kursrückgänge in den ersten beiden Jahren erniedrigen den Einstiegspreis - bei Kurssteigerungen verhält es sich genau gegensätzlich. (Autor: Christian Raba, C&F Certificates and Funds)

Share if you care.