China: Zwanzig Bergarbeiter in überfluteter Kohlenmine eingeschlossen

7. September 2008, 08:55
posten

Dreißig Arbeiter in Sicherheit gebracht

Peking - Nach der Überschwemmung einer Kohlengrube in der zentralen chinesischen Provinz Henan sind rund 20 Bergarbeiter unter Tag eingeschlossen. Wie die Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, arbeiteten rund 50 Männer in dem Schacht, als das Wasser eindrang. 30 Männer konnten sich vor dem Wasser in der Fushun-Grube Sicherheit bringen. Bergwerksunfälle kosten in China jährlich etwa 10. 000 Menschen das Leben. Ursachen sind oft veraltete Ausrüstung und unzureichende Sicherheit. (APA/dpa)

Share if you care.