Berggorilla-Population wächst

6. September 2008, 16:45
1 Posting

Rund 780 Tiere leben im Gebiet der Großen Seen von Uganda, Ruanda und Kongo

Kampala - Die Zahl der vom Aussterben bedrohten Berggorillas im Gebiet der Großen Seen von Uganda, Ruanda und Kongo ist in den vergangenen sieben Jahren um fünf Prozent gestiegen. Dank verstärkter Naturschutzmaßnahmen lebten etwa 780 dieser Menschenaffen in den drei Staaten, sagte John Makombo, Direktor des ugandischen Naturschutzverbandes, am Samstag. Allein in Uganda seien 370 Berggorillas in zwei Schutzgebieten heimisch.

Noch vor wenigen Jahren hatten viele Gorillas als Folge des Krieges im damaligen Zaire ihre angestammten Reviere verlassen. Im Vurunga-Nationalpark an der Grenze zu Ruanda und Uganda haben sich noch immer Rebellen verschanzt. Makombo sah dennoch eine gewisse Stabilisierung, von der auch die Gorillas profitierten. Zudem zeigten die Regierungen der drei Staaten verstärktes Interesse am Schutz der Gorillas, die auch zahlreiche Touristen anziehen. (APA/dpa)

 

Share if you care.