EU gibt zwei Millionen Euro für Opfer von "Hanna" in Haiti

5. September 2008, 17:19
2 Postings

EU-Entwicklungskommissar Louis Michel: "Haben Berichte über Zehntausende Menschen, die sofort dringend Hilfe benötigen"

Brüssel - Nach den schweren Zerstörungen durch den Hurrikan "Hanna" unterstützt die Europäische Kommission die Opfer in Haiti mit zwei Millionen Euro. "Wir haben Berichte über Zehntausende Menschen, die sofort dringend Hilfe benötigen", sagte EU-Entwicklungskommissar Louis Michel am Freitag in Brüssel. "Ihre Situation ist verzweifelt." Die Karibikinsel sei bereits von den beiden vorherigen Stürmen "Fay" und "Gustav" hart getroffen worden. In Haiti sind durch die Hurrikans bisher fast 200 Menschen gestorben.

Mitglieder einer humanitären Mission berichteten aus dem Krisengebiet, dass praktisch jede Region Haitis von einem der drei Stürme stark in Mitleidenschaft gezogen worden ist. 70.000 Menschen lebten ohne jede Unterstützung in Notunterkünften. Die zwei Millionen Euro sollen den am schwersten betroffenen Opfern zugutekommen und unter anderem für Essen, Trinkwasser und Medikamente eingesetzt werden. Bereits am Montag hatte die Europäische Union zwei Millionen Euro für die Opfer des Hurrikans "Gustav" in Haiti, Kuba, Jamaika und der Dominikanischen Republik zur Verfügung gestellt.(APA/dpa)

 

Share if you care.