Asus kündigt kostenlose Webservices für Eee PC-Nutzer an

5. September 2008, 16:09
posten

Spätestens Anfang 2009 will Asus Webservices wie 20 GB Webspeicher und den Download von Musik, Filmen und Games zur Verfügung stellen

Asus will Nutzer und potentielle Neukunden seiner Billig-Notebooks mit kostenlosen Webservices locken. Dadurch soll der durch seine günstige Hardware eingeschränkte Eee PC mehr Speicher erhalten und sich stärker von anderen Netbooks abgrenzen, die derzeit nahezu im Wochentakt neu vorgestellt werden.

Musik- und Film-Downloads

Die Services sollen spätestens Anfang 2009 zur Verfügung gestellt werden. Käufer des Eee PC sollen unter anderem 20 GB kostenlosen Webspeicher erhalten, wie Asus-CEO Jerry Shen gegenüber dem Wall Street Journal erklärt. Der Hersteller verhandle derzeit auch mit Content-Providern, um seinen Kunden Gratis-Downloads für Musik, Filme, Bildungssoftware und Spiele anbieten zu können. Nutzer könnten für einen begrenzten Zeitraum - etwa für drei Monaten - Zugang zu den Downloads erhalten.

Ähnliche Geräte

Mit den Web-Services will Asus auch potenzielle Käufer ansprechen, die aufgrund des geringen Speicherplatzes des Eee PC noch zögern, so Shen. Nach Asus haben auch HP, Acer, Fujitsu Siemens und Dell günstige Mini-Notebooks mit ähnlichen technischen Spezifikationen auf den Markt gebracht oder angekündigt. Dell will sein Netbook ebenfalls mit 2 GB kostenlosen Online-Speicher unters Volk bringen.

Luxus-Eee-PC und Eee Monitor

Asus geht davon aus, bis Ende des Jahres weltweit fünf Millionen Eee PCs verkauft zu haben. Ende September will Asus zudem eine Highend-Version des Eee PC, den S101 mit 60 GB Speicher und einem Akku, der fünf Stunden durchhalten soll, auf den Markt bringen. Mitte Oktober soll mit Eee Monitor eine Display-Computer-Kombi, ähnlich Apples iMac, auf den Markt kommen, zunächst allerdings nur in Taiwan. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Asus will Eee PC mit kostenlosen Webservices attraktiver machen

Share if you care.