Eröffnung der Internationalen Haydntage

5. September 2008, 15:00
posten

Oratorium "Il ritorno di Tobia" machte den Auftakt - Camerata Salzburg setzt Schwerpunkt 2009

Eisenstadt - Mit Joseph Haydns Oratorium "Il ritorno di Tobia" haben am Donnerstagabend in Eisenstadt die Internationalen Haydntage ihre Jubiläumssaison eröffnet. Zum 20. Mal erklingen im Rahmen des Festivals in den kommenden Tagen die Werke des Genius Loci an Originalschauplätzen seines musikalischen Wirkens. Zum Auftakt begeisterten Adam Fischer mit der Österreichisch-Ungarischen Haydn Philharmonie das Publikum im Haydnsaal, der den Künstlern wie dem Publikum ob der sommerlichen Temperaturen einiges abverlangte. Im Rahmen der Haydntage werden heuer musikalische Höhepunkte aus den Programmen von zwei Jahrzehnten geboten. Am Dienstag, 9. September, findet das Galakonzert "20 Jahre Internationale Haydntage" statt, das am 10. September wiederholt wird.

Mit der Eröffnung der 20. Internationalen Haydtage rückt auch das auch große Haydn-Jahr 2009 ein Stück näher. Rund um den 200. Todestag des Komponisten (31. Mai 2009) würdigen das Burgenland, Wien und Niederösterreich sein Andenken mit einem umfangreichen Programm. Den Aufakt bildet ein Konzert am 31. März mit dem Concentus Musicus unter Nikolaus Harnoncourt im Haydnsaal von Schloss Esterhazy.

Camerata Salzburg

Im kommenden Jahr wird auch das durch Sandor Vegh bekanntgewordene Kammerorchester Camerata Salzburg seinen Schwerpunkt in den Abonnementkonzerten auf Werke von Joseph Haydn legen. Weitere Konzerte in Salzburg finden im Rahmen der Salzburger Festspiele, der Salzburger Mozartwoche und des eigenveranstalteten Festivals "Begegnung" statt, teilte die Camerata in einer Aussendung mit.

Im Juli 2009 ist die Camerata Salzburg zum zweiten Mal beim Festival d'Aix-en-Provence mit einer Opernproduktion und ein Konzertprogramm mit Magdalena Kozena eingeladen. Beim Carinthischen Sommer ist das Orchester mit acht Vorstellungen einer Kirchenoper präsent. Im September wird es Konzerte mit Leonidas Kavakos in Sao Paolo und Buenos Aires geben. Im Herbst folgen weitere Konzerte mit Magdalena Kozena in Frankreich und anderen Ländern.

Mit dem Künstlerischen Leiter Kavakos wird die Camerata Salzburg Abonnementkonzerte sowie drei Konzerte im Rahmen der "Begegnung" in Salzburg spielen. Zusätzlich werden Reisen nach Griechenland, Italien und zum Southbankfestival in London führen. (APA)

 

Share if you care.