Überschwemmungen in Südfrankreich

5. September 2008, 12:42
posten

Campingplätze evakuiert - Rund 300 Feuerwehreinsätze

Lyon/Montpellier - Nach heftigen Gewittern und Überschwemmungen hat die Feuerwehr in Südfrankreich mehrere Campingplätze evakuiert. Mehr als 50 Menschen seien in der Nacht in den Departements Drome und Isere in Sicherheit gebracht worden, teilten die Behörden am Freitag mit. Die Feuerwehr habe nach Notrufen 300-mal wegen der Überschwemmungen ausrücken müssen. Neben den Campingplätzen seien auch Keller und Garagen überflutet worden. Auf einigen Straßen habe das Wasser 80 Zentimeter hoch gestanden. Um die Stadt Valence am Ufer des Flusses Rhone gingen laut nationalem Wetterdienst teils bis zu 60 Liter Regen pro Quadratmeter nieder.

Bei Montpellier richtete am Donnerstagabend Hagel teils schweren Sachschaden an. In der Ortschaft Neffies seien 300 Hektar Weinstöcke betroffen, teilte die dortige Winzerkooperative mit. "Alle guten Lagen für hochwertige Weine wurden zerstört." Nahe der Ortschaft Pezenas wurden zwei Campingwagen umgeworfen. Laut Feuerwehr wurden drei Menschen leicht verletzt. (APA/AFP)

 

Share if you care.