Im Wortlaut: Zitate vom Parteitag der Republikaner

5. September 2008, 10:19
1 Posting

Von "Warnung an die alte Sippschaft" bis - "Wir leben in einer gefährlichen Welt"

St.Paul - Der Parteitag der US-Republikaner gab die Richtung der Partei im Wahlkampf vor. Im Folgenden einige Zitate:

"Lasst mich eine Warnung an die alte Sippschaft in Washington richten, die groß im Ausgeben ist, nichts tut, zuerst an sich selbst denkt und erst als zweites an das Land: Es kommt ein Wandel." (Präsidentschaftskandidat John McCain in seiner Antrittsrede)

"Wir haben Meinungsverschiedenheiten, aber wir sind alle Amerikaner, und das bedeutet mehr für mich als alles andere." (McCain über seinen demokratischen Rivalen Barack Obama)

"Es bedarf eines Mannes mit ungewöhnlicher Stärke und Charakter - genau wie mein Ehemann -, um uns durch die Riffe und Strömungen zu steuern, die vor uns liegen. Ich kenne John. Man kann seiner Hand am Steuer vertrauen." (Cindy McCain über ihren Ehemann John)

"Dieser Mann, der zwei Memoiren auf den Markt gebracht hat, hat kein einziges größeres Gesetz oder eine Reform angestoßen. Meine Mitbürger! Die amerikanische Präsidentschaft ist nicht als Reise zur persönlichen Selbstentdeckung gedacht." (Sarah Palin, Vize-Kandidatin für das Präsidentenamt, über den demokratischen Präsidentschaftskandidaten Obama)

"In der Politik gibt es einige Kandidaten, die den Wandel benutzen, um ihre Karrieren zu fördern. Und dann gibt es jene wie John McCain, die ihre Karriere benutzen, um Wandel zu fördern." (Sarah Palin über den demokratischen Präsidentschaftskandidaten Obama)

Bush: "Wir leben in einer gefährlichen Welt"

"Wir leben in einer gefährlichen Welt. Und wir brauchen einen Mann, der die Lehren aus dem 11. September versteht. ... Der Mann, den wir brauchen, ist John McCain." (Präsident George W. Bush in einer per Satellit übertragenen Rede)

"Präsident McCain und Vizepräsidentin Palin werden Amerika bewahren, wie es immer gewesen ist - als Hoffnung der Welt." (Mitt Romney, Ex-Gouverneur von Massachusetts)

"Sie hat bereits mehr Erfahrung im Regieren als das demokratische Duo (Obama und Biden) zusammen. Sie stand an der Spitze einer Stadt und eines Staates." (Der New Yorker Ex-Bürgermeister Rudy Giuliani über Vize-Kandidatin Palin, die seit zwei Jahren Gouverneurin von Alaska ist und vorher Bürgermeisterin eines Ortes mit rund 9.000 Einwohnern war)

"Was in aller Welt tut ein Demokrat wie ich auf so einem republikanischen Parteitag? Die Antwort ist einfach: Ich bin hier, um John McCain zu unterstützen, denn das Land bedeutet mehr als eine Partei." (Joe Lieberman, früherer demokratischer und nun unabhängiger Senator) (APA)

Share if you care.