UN leht Blauhelm-Mission vorerst ab

5. September 2008, 08:11
posten

Weltsicherheitsrat: Vorschlag soll "zu gegebener Zeit und nur bei Fortschritten der Sicherheitslage erneut besprochen werden

New York/Mogadischu - Der Weltsicherheitsrat hat die Bitte Somalias nach Entsendung einer Blauhelm-Truppe in das von Gewalt zerrissene Land vorerst abgelehnt. Das höchste UN-Gremium erklärte in New York, es werde den Vorschlag "zu gegebener Zeit erwägen", wenn der politische Prozess und die Sicherheitslage am Horn von Afrika Fortschritte gemacht hätten.

Die Übergangsregierung Somalias und ein Teil der Opposition hatten sich im August auf eine Friedensvereinbarung verständigt, in der die Stationierung einer internationalen Friedenstruppe gefordert wird. Sie soll die schwache und schlecht ausgerüstete Mission der Afrikanischen Union (AMISOM) ablösen. Der Sicherheitsrat nehme diese Bitte "zur Kenntnis", hieß es in der Erklärung vom Donnerstag lediglich.

Wenig Bereitschaft der UN-Mitgliedsländer

Gleichwohl forderten die 15 Mitgliedsländer UN-Generalsekretär Ban Ki-moon auf, die Planung für einen solche Mission fortzusetzen. Vor allem müsse geklärt werden, welche Länder personelle und finanzielle Ressourcen beisteuern könnten. Ban soll innerhalb von 60 Tagen einen Bericht vorlegen. Der Einsatz gilt bisher als zu gefährlich. Deshalb gibt es bei den UN-Mitgliedsländern wenig Bereitschaft, eigene Soldaten zu entsenden. (APA/dpa)

 

Share if you care.