Umfrage: AKP beliebt wie nie zuvor

5. September 2008, 08:03
23 Postings

Meinungsforscher: "Wenn der jetzige Trend anhält, könnte die AKP bei Lokalwahlen 60 Prozent der Stimmen erreichen" - Schlechte Werte für kemalistische CHP

Istanbul/Wien - Die noch vor kurzem von einem Verbot bedrohte türkische Regierungspartei AKP ist laut Umfragen beliebt wie nie zuvor. Umfragen zufolge sprachen 50,9 Prozent der Türken der islamisch orientierten Partei ihre Unterstützung aus, berichtete "Turkish Daily News" (TDN) am Donnerstag in ihrer Internetausgabe.

"Wenn der jetzige Trend anhält, könnte die AKP bei Lokalwahlen 60 Prozent der Stimmen erreichen", sagte der Meinungsforscher Özer Sencar. Die Menschen wüssten nach den Erfahrungen der vergangenen zehn Jahre, dass politische Krisen wirtschaftliche Unsicherheit mit sich brächten, die ihr tägliches Leben beeinträchtigten.

"Zahl der Optimisten groß"

Die Menschen seien während des Verbotsverfahrens gegen die AKP um ihre Zukunft besorgt gewesen. Doch nachdem das Verfassungsgericht den Verbotsantrag abgelehnt hatte, habe sich gezeigt, dass die Zahl der Optimisten in der Türkei noch nie so groß war, berichtete Sencar.

Zu Beginn des Verfahrens gegen die AKP am 14. März hatten nur 38,6 Prozent der Befragten gemeint, die Türkei gehe in die richtige Richtung. In der jüngsten Umfrage Anfang September antworteten 49,1 Prozent auf diese Frage mit Ja.

Schlechte Werte für kemalistische CHP

Katastrophal fielen die Umfragewerte für die kemalistische CHP aus, die auf nur 9,5 Prozent Zustimmung kam. Die rechts-nationalistische MHP erreichte 6,6 Prozent. Die CHP, die sich als Bewahrerin des Erbes von Republiksgründer Mustafa Kemal Atatürk sieht, hatte der AKP vorgeworfen, eine Islamisierung der Türkei anzustreben und die laizistische Staatsordnung zu untergraben.

Der berühmte klassische Sänger Ahmet Özhan meinte unterdessen laut regierungsnaher Zeitung "Zaman", dass der islamische Fastenmonat Ramadan in den letzten Jahren viel besser und intensiver gefeiert worden sei als früher. Er verwies darauf, dass derzeit in zahlreichen Istanbuler Stadtteilen Essenzelte für das Fastenbrechen nach Sonnenuntergang (Iftar) aufgestellt worden seien.

Die Iftar-Zelte sind laut TDN sehr gut besucht. Es kommen nicht nur Bedürftige, sondern auch viele Berufstätige, die angesichts der abendlichen Verkaufsstaus nicht stundenlang warten wollen, bis sie die erste Mahlzeit des Tages einnehmen können. (APA)

Share if you care.