Irakische Armee übernimmt Kontrolle über 100.000 Kämpfer

4. September 2008, 17:17
posten

Sahwa-Miliz bekämpft für US-Armee Al-Kaida im Irak

Bagdad - Die irakische Regierung übernimmt im Oktober von der US-Armee die Kontrolle über rund 100.000 Kämpfer, die gegen das internationale Terror-Netzwerk Al-Kaida vorgehen. Die Regierung werde ab 1. Oktober zunächst in Bagdad und dann auch in anderen Provinzen die so genannten Sahwa-Kämpfer kontrollieren, sagte ein Sprecher der US-Armee am Donnerstag in Bagdad. Allein in der Provinz Bagdad habe die US-Armee fast 54.000 Sahwa-Kämpfer unter Vertrag.

Die Sahwa-Milizen ("Erwachen") waren vor zwei Jahren von sunnitischen Stammesfürsten in der Provinz Al-Anbar gegründet worden. Sie wurden bisher von der US-Armee ausgestattet und bezahlt. Ab 1. November soll die irakische Regierung die Bezahlung übernehmen. Die Milizen haben es sich zur Aufgabe gemacht, den irakischen Ableger des internationalen Terror-Netzwerks Al-Kaida zu bekämpfen. Am Montag hatte die US-Armee die Kontrolle über Al-Anbar an die irakische Armee übergeben. Die Kämpfe in der sunnitischen Provinz waren durch den Einsatz der Sahwa-Milizen abgeebbt. (APA)

 

Share if you care.