Team 7 baut aus

4. September 2008, 15:25
posten

Der Naturmöbelhersteller Team 7 investiert acht Millionen Euro in ein Tisch- und Bettenwerk, der Umsatz hat sich in den vergangenen vier Jahren verdoppelt

Linz - Der Naturmöbelhersteller Team 7 mit Sitz in Ried im Innkreis in Oberösterreich investiert 8 Mio. Euro in ein Tisch- und Bettenwerk. In der neuen Produktionsstätte in Pram (Bezirk Grieskirchen) werden ab Sommer 2009 zwischen 80 und 100 Mitarbeiter beschäftigt sein. Das dort gelegene Tochterunternehmen Alfa verschmilzt mit Team 7, bis 2014 wird ein Jahresumsatz von 100 Mio. Euro angepeilt. Heuer will Team 7 67 Mio. Euro umsetzen, gab das Unternehmen Donnerstagnachmittag in einer Presseaussendung bekannt.

Eine Investition auf der grünen Wiese sei damit vom Tisch, erklärte Firmenchef Georg Emprechtinger. Er hatte sich seit geraumer Zeit den Kopf über den Ausbau zerbrochen. Am Rieder Stammsitz habe man zwar in den vergangenen Jahren 150 zusätzliche Mitarbeiter aufgenommen, aber keine Möglichkeit zur Erweiterung gehabt, so Emprechtinger. Meetings mussten aus Platznot zum Teil in Räumen des angrenzenden Fußballstadions abgehalten werden. Bis 2014 soll auch die Zentrale entsprechend adaptiert werden, Gespräche mit der Gemeinde laufen.

Nach Inbetriebnahme der neuen 5.000 Quadratmeter großen Fertigung in Pram werden an dem Standort insgesamt 240 Arbeitskräfte beschäftigt sein. Anstoß für die Investition hätten eine Umsatzverdopplung im Sortiment Esszimmermöbel und eine vergleichbar erfreuliche Entwicklung bei den metall- und formaldehydfrei gefertigten Betten aus Vollholz gegeben, hieß es. In Ried erzeugt Team 7 wie bisher Korpusmöbel auf Basis der in Pram hergestellten Natur-Holzplatten. Emprechtinger: "Wir haben in Zukunft zwei Produktionsstätten."

Der Umsatz von Team 7 hat sich in den vergangenen vier Jahren nach Firmenangaben verdoppelt. In den ersten sechs Monaten 2008 stiegen die Erlöse um 8 Prozent auf rund 35 Mio. Euro, bis Jahresende sollen es 67 Mio. Euro sein. Durch die Verschmelzung wird aus Team 7 und Alfa ein Unternehmen, wobei das Sortiment der Pramer Firma bestehenbleibt. Die gemeinsame Geschäftsführung nehmen Emprechtinger und der bisherige Alfa-Geschäftsführer Hermann Pretzl wahr. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Georg Emprechtinger (Team7 Inhaber + Geschäftsführer), Hermann Pretzl (Team7 Geschäftsführer)

Share if you care.