Windows 7 soll in 15 Sekunden booten

4. September 2008, 13:54
152 Postings

75 Prozent aller Vista-PCs brauchen zwischen 30 und 50 Sekunden, um das System hochzufahren - Neues Windows soll es besser machen

Microsoft konnte sich noch nie wirklich damit rühmen, ein schnell startendes Betriebssystem entwickelt zu haben. Die Konkurrenz um Mac und Linux war den Redmondern in diesem Fall meist weit voraus. Das soll sich mit dem Vista-Nachfolger nun ändern. Laut dem leitenden Ingenieur Michael Fortin arbeitet Microsofts Fundamentals/Core Operating System Group daran, die Boot-Dauer von Windows 7 auf den meisten Systemen auf unter 15 Sekunden zu biegen.

Fortschritt

Zum Vergleich: Den gesammelten Daten des "Customer Experience Improvement Programs" zufolge brauchen 25 Prozent aller PCs mit Vista SP1  in unter 30 Sekunden und 75 Prozent brauchen unter 50 Sekunden. Wenngleich es sich hierbei nicht um sehr genaue Angaben handelt, geben sie den mangelhaften Status Quo wieder.

Ziele

Folgende Verbesserungen sind diesbezüglich für Windows 7 geplant:

  • Verbesserte Parallelisierung der Treiberinitialisierung
  • Eine optimierte Boot-Logik/Reihenfolge
  • Bessere Diagnosewerkzeuge und Hilfestellungen um Boot-Probleme zu lösen

Dritthersteller

Fortin merjt auch an, dass vielfach Programme von Drittherstellern Verzögerungen verursachen und man deshalb sicherstellen will, dass Entwickler jene Werkzeuge bekommen, um Ladevorgänge zu optimieren. (zw)

  • Artikelbild
Share if you care.