CSA im Halbjahr wieder mit Verlust

4. September 2008, 12:04
posten

Privatisierung der tschechischen Fluggesellschaft läuft

Prag - Die tschechische Fluggesellschaft CSA hat im ersten Halbjahr 2008 wieder einen Verlust ausgewiesen. Das Minus lag mit 178 Mio. Kronen (7,18 Mio. Euro) auf Vorjahresniveau, teilte die tschechische Nachrichtenagentur CTK am Donnerstag mit. Das operative Ergebnis wurde mit 201 Mio. Kronen ausgewiesen. Die Zahl der Passagiere ist den Angaben zufolge um fast 6 Prozent auf 2,6 Millionen gestiegen.

"Die tschechische Airline hat es geschafft, ihre höheren Treibstoffkosten und die starke tschechische Krone durch eine Verbesserung des operativen Ergebnisses im ersten Halbjahr ausgleichen", sagte CSA-Präsident Radomir Lasak. Die Treibstoffkosten sind im Jahresvergleich um 179 Mio. Kronen gestiegen. Das operative Ergebnis legte um 377 Mio. auf 11,17 Mrd. Kronen zu, während die operativen Kosten um 273 Mio. auf 10,97 Mrd. Kronen stiegen.

Mehrere Interessenten

Die CSA befindet sich derzeit mehrheitlich noch in Staatsbesitz. In den nächsten Monaten soll die Airline privatisiert werden. Wie berichtet, will der tschechische Staat seinen 91,5-prozentigen Anteil an der Gesellschaft "Ceske Aerolinie" (CSA) verkaufen. Als Interessenten wurden bisher die amerikanische Investmentgesellschaft Odien Group, die in Tschechien das Reisebüro Cedok besitzt, sowie einige CSA-Partner in der Allianz SkyTeam, Air France-KLM, China Southern Airlines und die russische Aeroflot, genannt. Tschechische Experten gehen davon aus, dass die Privatisierung mindestens fünf Mrd. Kronen (200,18 Mio. Euro) in die Staatskasse bringen könnte.

Für das Gesamtjahr rechnet die Fluggesellschaft mit einem moderaten Gewinn.

CSA erwirtschaftete 2007 einen Nettogewinn von 111 Mio. Kronen (4,44 Mio. Euro) und konnte damit nach zwei Verlustjahren wieder Gewinne einfliegen. Für 2008 rechnet man bei der Fluggesellschaft mit einem Gewinn von 391 Mio. Kronen. Im Vorjahr gelang es, vor allem die Erlöse aus dem Personenverkehr zu erhöhen. Die Zahl der Fluggäste stieg gegenüber 2006 um 2,7 Prozent auf 5,6 Millionen. Allerdings sank die Auslastung der insgesamt 50 Maschinen von 69 auf 66,3 Prozent. Die CSA unterhält Verbindungen mit 108 Städten in 43 Ländern. (APA)

Share if you care.