JPMorgan-Gold Bonus Anleihe

4. September 2008, 07:53
posten

Eine etwas andere Goldveranlagung - Von Kolja Gauer

Seit jeher gilt Gold als „sicherer Hafen" für Kapitalanlagen in unruhigen (Börse-)zeiten. Auch bei hohen Inflationsraten, wie sie zurzeit wieder vorliegen, wird Gold als sichere Anlage geschätzt. Außerdem werden Goldinvestments gezielt eingesetzt um den Diversifikationsgrad von Portfolios zu erhöhen. Während sich der Goldpreis lange Zeit um die 300 US-Dollar Marke bewegte, hat er sich in den letzten sechs Jahren nahezu vervierfacht. So erreichte der Goldpreis im März dieses Jahres sein Allzeithoch bei über 1.000 US-Dollar pro Feinunze (31,1035 Gramm).

Seitdem hat der Goldkurs wieder nachgegeben und das gelbe Edelmetall notiert aktuell im Bereich von 800 US-Dollar. Das Sicherheitsbedürfnis vieler Anleger, kombiniert mit dem Wunsch nach attraktiven Renditechancen wird von der JPMorgan-Gold Bonus Anleihe aufgegriffen. Sie verbindet eine 100-prozentige Kapitalgarantie am Ende der 3,5-jährigen Laufzeit mit der Möglichkeit, von stabilen oder steigenden Goldpreisen zu profitieren.

Die JPMorgan-Gold Bonus Anleihe reflektiert dabei die Wertentwicklung des Preises pro Feinunze Gold. Dem Auszahlungsmechanismus (Cliquet-Worst-of-Option) folgend, wird zur Berechnung der Kuponzahlung - von maximal 100 Prozent - an 42 Beobachtungstagen monatlich die Goldpreisentwicklung festgestellt. Bei Fälligkeit wird die Summe aller negativen Wertentwicklungen gebildet, die anschließend von 200 Prozent (maximale Rückzahlung) subtrahiert wird. Die resultierende Differenz ergibt die Höhe des Kupons, der am Laufzeitende ausgezahlt wird. Demnach finden positive Entwicklungen des Goldpreises bei der Kuponberechnung keine Berücksichtigung.

Werden beispielsweise an den 42 monatlichen Beobachtungstagen 14 negative Wertentwicklungen festgestellt die zusammen -55 Prozent ergeben, beträgt die Kuponzahlung bei Fälligkeit 45 Prozent und die Rückzahlung damit 1.450 Euro. Sollte die Summe der negativen Wertentwicklungen 100 Prozent übersteigen, greift am Laufzeitende die Kapitalgarantie. Darüber hinaus ist die Gold Bonus Anleihe währungsgesichert (Quanto), womit Wechselkurseinflüsse ausgeschlossen sind.

Die Gold Bonus Anleihe von JPMorgan, ISIN: DE000JPM9UE7, mit ordentlicher Fälligkeit am 22.03.12 kann noch bis 12.09.08 zu 1.000 Euro zuzüglich 2 Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: JPMorgan bietet mit der Gold Bonus Anleihe ein gelungenes Produkt zur Zeichnung an, das für sicherheits- und renditeorientierte Anleger gleichermaßen geeignet ist. Anleger sollten allerdings beachten, dass aufgrund der monatlichen Betrachtungsweise bereits wenige starke Kursrückschläge zu einer erheblichen Reduzierung der Kuponzahlung führen können.

Share if you care.