Wieder mehr Wölfe in Italien

23. Februar 2003, 19:17
posten

Die scheuen Tiere erhielten möglicherweise Zuwachs aus der Schweiz

Rom - Zum ersten Mal seit Jahrzehnten wächst wieder die Zahl der Wölfe in Italien. In der Alpenregion Valtellina an der Grenze zur Schweiz wurden dieser Tage wieder einige der scheuen Tiere gesichtet, die seit dem 19. Jahrhundert in dieser Region ausgestorben waren, berichtete das italienische Staatsfernsehen. Die Wölfe, vermutlich aus der Schweiz eingewandert, wurden in verschiedenen abgelegenen Gebirgsregionen beobachtet, erklärten Experten.

In Italien leben schätzungsweise nur noch 400 Wölfe. Die Ansiedlungsprogramme scheinen jedoch Erfolg zu ernten. Im Apennin leben einige Wolfsrudel, die im Rahmen des Naturparks "Gran Paradiso" geschützt werden. (APA)

Share if you care.