"Wieder alles eitel Wonne"

25. Februar 2003, 13:47
3 Postings

Turbulenzen zwischen Pamela Anderson und Richard Lugner rund um Opernballbesuch offenbar vorbei

Wien - Wieder alles "eitel Wonne Waschtrog" zwischen Baumeister Richard Lugner und seinem Opernballgast Pamela Anderson. Die Probleme - vor allem wegen der Berichterstattung in den deutschen Medien, wie "Mörtel" im APA-Gespräch anmerkte - sind ausgeräumt, die Vorbereitungen im Laufen. Pamela und ihr Begleiter Dan Mathews von der militanten Tierrechtsorganisation PETA hätten sich sogar nach dem Alter der Baumeistersöhne und deren Ehefrauen erkundigt, um entsprechende Gastgeschenke mitzubringen.

Pamela sei unglücklich gewesen, weil sie als Tierschützerin und wegen ihrer Oberweite in den Zeitungen verrissen wurde, meinte der Baumeister. Die Turbulenzen seien jedoch vorbei, der Ex-"Baywatch"-Star werde wie vorgesehen in der Nacht auf Donnerstag nach einem 14-Stunden-Flug in Wien erwartet.

Mathews wird bereits am Montag in Wien eintreffen. Der Tierschützer gibt eine eigene Pressekonferenz und hat Lugner gegenüber bekräftigt, er werde "keinen Skandal machen". Auch die Sache mit der Ehrenrunde auf dem Tanzparkett ist vom Tisch. In einem Interview hatte der bekennende Homosexuelle Mathews erklärt, er würde "nur mit Männern tanzen". Lugner versicherte jedoch, dass der Anderson-Begleiter "selbstverständlich die 'Mausi' auffordern wird". (APA)

  • Artikelbild
Share if you care.