Sechs Tote bei Kämpfen mit PKK im Südosten

3. September 2008, 17:51
17 Postings

Angriff auf Polizisten

Istanbul - Bei Kämpfen nach einem Angriff der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei PKK auf einen Posten der Gendarmerie sind im Südosten der Türkei insgesamt sechs Menschen getötet worden. Die PKK habe zunächst zwei Polizisten erschossen und neun verletzt, berichteten türkische Medien am Mittwoch. Die Angreifer hatten den Posten attackiert, als sich die Polizisten während des Fastenmonats Ramadan zum abendlichen Fastenbrechen versammelten. Bei Schießereien seien daraufhin vier PKK-Mitglieder getötet worden. Die PKK kämpft seit Anfang der 80er Jahre für eine Unabhängigkeit oder größere Autonomie von der Türkei. Sie ist in der EU und den USA als Terrororganisation eingestuft. (APA/dpa)

Share if you care.