Regierungspartei bestimmt am 22. September Fukudas Nachfolge

3. September 2008, 15:09
posten

Reformpolitikerin Koike schließt Kandidatur gegen Aso nicht aus

Tokio - Nach dem überraschenden Rücktritt von Japans Regierungschef Yasuo Fukuda will seine Partei in knapp drei Wochen einen Nachfolger bestimmen. Die Liberaldemokratische Partei (LDP) werde am 22. September einen neuen Parteichef wählen, der nach der Bestätigung durch das Parlament auch das Amt des Regierungschefs übernehme, teilte ein hochrangiges Parteimitglied am Mittwoch in Tokio mit.

Bewerber müssen ihre Kandidatur bis Mittwoch kommender Woche bekanntgeben. An der Abstimmung werden die 387 LDP-Delegierten aus dem Ober- und Unterhaus sowie 141 Regionalpolitiker der konservativen Regierungspartei teilnehmen. Bisher hat nur der frühere Außenminister Taro Aso sein Interesse an dem Amt öffentlich bekundet.

Erste Frau an der Regierungsspitze

Gegen Aso tritt möglicherweise Yuriko Koike an, um als erste Frau in der Geschichte Japans die Regierungsgeschäfte zu leiten. "Ich möchte eher prüfen, was wir grundsätzlich brauchen, als meine eigene individuelle Situation", sagte die frühere Verteidigungs- und Umweltministerin vor Journalisten zu Presseberichten über ihre Kandidatur. "Ich stehe mit verschiedenen Leuten im Kontakt, weil man ein Baseball-Spiel nicht alleine spielen kann", fügte die 56-jährige Nahost-Expertin hinzu.

Mehrere hochrangige LDP-Politiker sprachen sich für eine Kandidatur Koikes aus. "Wir müssen einen Kandidaten aus den Reihen der Reformer aussuchen", sagte der frühere Vize-Parteichef Hidenao Nakagawa nach einem Treffen mit Koike, die dem Reformpolitiker und Ex-Regierungschef Junichiro Koizumi nahe steht. Der Anführer des größten LDP-Flügels, Regierungssprecher Nobutaka Machimura, warb für einen offenen Wettbewerb um Fukudas Nachfolge. Aso hatte sich bereits drei Mal vergeblich um das Amt des Ministerpräsidenten beworben. (APA)

 

Share if you care.