Raiffeisen Evolution kaufte Riesengrundstück in Rumänien

3. September 2008, 11:31
3 Postings

11 Hektar um rund 90 Mio. Euro von Petrom erworben - Bisher größte Landakquisition des Unternehmens

Wien - Die Raiffeisen Evolution (RE) - eine gemeinsame Immobilienentwicklungsfirma der Raiffeisen-Gruppe, der Strabag und der UNIQA-Versicherung - hat ihren bisher größten Landzukauf in Rumänien getätigt. Die Raiffeisen Evolution Project Development GmbH sei als Sieger im Bieterverfahren um den Erwerb eines 11 Hektar großen Grundstücks im Wert von rund 90 Mio. Euro vom rumänischen Erdöl- und Erdgaskonzern Petrom hervorgegangen, teilte die beratende Rechtsanwaltssozietät Wolf Theiss heute, Mittwoch, mit.

"Die aktuelle Transaktion ist die größte Landakquisition in Rumänien, die jemals durchgeführt wurde", hieß es bei Raiffeisen Evolution. Das neu erworbene Grundstück gehöre zu einem 20 Hektar großen Gebiet in Bukarest.

Neues Headquarter

Im Zentrum des weitläufigen Grundstücks errichtet Petrom - die Verkäuferin der Liegenschaft - bis 2009 ihre neuen Headquarters, Petrom City. Der Fokus in diesem Stadtentwicklungsgebiet liegt den Angaben zufolge auf der gemischten Nutzung.

Neben Wohnbauten werden Bürogebäude, Hotels und Nahversorgungseinrichtungen realisiert. Bis Ende 2008 soll auch ein Architektur-Ideenwettbewerb stattfinden, zu dem namhafte internationale Architekten und Stadtdesigner eingeladen werden, gefolgt vom Entwurf eines Masterplans.

Die 1957 gegründete Rechtsanwaltssozietät Wolf Theiss beschäftigt an den elf Standorten Wien, Belgrad, Bratislava, Budapest, Bukarest, Ljubljana, Prag, Sarajewo, Sofia, Tirana und Zagreb rund 500 Mitarbeiter, davon etwa 300 Juristen, für österreichische und internationale Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen sowie Banken und Versicherungen im Einsatz. (APA)

Share if you care.