Es geschieht vor unserer Haustüre

3. September 2008, 11:15
26 Postings

Neue Kampagne von Amnesty International und Draftfcb Kobza zeigt Situation der Menschenrechtssituation auf

In der von Draftfcb Kobza gelaunchten Kampagne weist Amnesty International darauf hin, dass Menschenrechtsverletzungen auch ganz in unserer Nähe passieren.

Unmenschliche Haftbedingungen, Folter, willkürliche Gewalt: Allesamt Menschenrechtsverletzungen, die für uns tausende Kilometer entfernt scheinen. Doch auch hier in Europa ­ in vielen unserer Nachbarländer und selbst in Österreich ­ kommt es immer wieder zu Menschenrechtsverletzungen.

Um Bewusstsein für diese Missstände zu schaffen und aufzurütteln, hat die Agentur Draftfcb Kobza im Auftrag von Amnesty International eine Kampagne entwickelt, die aufzeigen soll, dass Menschenrechtsverletzungen oft direkt vor unserer Haustüre passieren. Die neue Kampagne geht ab sofort in Form von Citylights, Anzeigen und Hörfunkspots on air. (red)

Credits

CD: Patrik Partl, Andreas Gesierich | AD: Andreas Gesierich, Daniel Senitschnig | Grafik: Josef Faustbeck | Text: Florian Schwab, Eva Sommeregger, Patrik Partl | Beratung: Irene Wurm | Client Service Director: Irene Sagmeister | Sujet: Draftfcb Kobza

  • Artikelbild
    foto: draftfcb
Share if you care.