HSBC und chinesische Bank auch an Lehman interessiert

3. September 2008, 08:50
posten

Die US-Investmentbank bevorzugt aber die südkoreanische staatliche Korea Development Bank (KDB)

Seoul - Die größte europäische Bank HSBC und ein chinesisches Geldhaus gehören einem Zeitungsbericht zufolge ebenfalls zu den Kaufinteressenten der angeschlagenen US-Investmentbank Lehman Brothers. Zusammen mit einem führenden US-Hedgefonds konkurrierten HSBC und eine namentlich nicht genannte chinesische Bank mit der staatlichen Korea Development Bank (KDB) um Lehman, berichtet die südkoreanische Zeitung "Chosun Ilbo" am Mittwoch unter Berufung auf Finanzkreise.

Lehman bevorzuge einen KDB-Einstieg, da die südkoreanische Bank das derzeitige Management nach einem Kauf einer Beteiligung behalten wolle, schreibt das Blatt weiter. Das Gebot sei allerdings niedrig. Die staatliche Bank soll für einen 25-prozentigen Anteil 4,4 bis 5,3 Milliarden Dollar bieten. KDB habe sich die Möglichkeit gesichert, zu einem späteren Zeitpunkt ihren Anteil auf 40 bis 50 Prozent aufzustocken.

Die KDB hatte am Dienstag bestätigt, mit Lehman Gespräche über ein Engagement zu führen. KDB-Chef Min Euoo Sung sagte nach Angaben eines Firmensprechers, es werde auch mit privaten Banken darüber diskutiert, Lehman über ein Konsortium zu kaufen. Lehman steht unter Druck, sich noch vor Veröffentlichung seiner Quartalszahlen im September Kapital zu beschaffen. Im Juni hatte die Bank mit 2,8 Milliarden Dollar erstmals in ihrer Geschichte als börsennotiertes Unternehmen einen Quartalsverlust gemeldet. (APA/Reuters)

Share if you care.