Entscheidungen

2. September 2008, 19:34
posten

Umschulung für Nebentätigkeit absetzbar

Ein Unabhängiger Finanzsenat hat den geltenden Lohnsteuerrichtlinien widersprochen, wonach Kosten für "umfassende Umschulungsmaßnahmen" steuerlich nur abzugsfähig sind, wenn sie einer neuen Haupttätigkeit dienen. Eine Bankangestellte ließ sich zur Kinesiologin ausbilden und wollte beide Tätigkeiten gleichwertig ausüben. Erforderlich für eine steuerliche Geltendmachung sei bloß, dass die neue Tätigkeit ernsthaft angestrebt werde, so der UFS Salzburg (RV/0044-S-08 vom 25. 6. 08, LexisNexis Online).

Gefährliche Mitbewerber

Asphaltmischanlagen bedürfen, jedenfalls wenn ein Betonfundament erforderlich ist, einer Baubewilligung. Wer derartige Anlagen ohne Baubewilligung betreibt, muss sich vor der Baubehörde allerdings nur in zweiter Linie fürchten. Gefährlicher sind Mitbewerber, die mit dem Argument "unzulässiger Wettbewerbsvorteil" mit einstweiliger Verfügung der Zivilgerichte den weiteren Betrieb binnen weniger Wochen verhindern können (OGH 4Ob 81/08b vom 10. 6. 2008). (Dr. Georg Orator, DER STANDARD, Printausgabe, 3.9.2008)

office@georgorator.eu

Share if you care.