Finanzinvestoren starten Ausstieg aus Modesektor

2. September 2008, 18:47
posten

Nur zweieinhalb Jahre nach dem Kauf durch die britische Private- Equity-Firma Change Capital Partners wechselt der Hamburger Luxuskonzern Jil Sander erneut den Besitzer

Nur zweieinhalb Jahre nach dem Kauf durch die britische Private- Equity-Firma Change Capital Partners wechselt der Hamburger Luxuskonzern Jil Sander erneut den Besitzer. Die Florentiner Modefirma Gibó übernimmt für 167 Millionen Euro das Unternehmen. Gibó zählt zum japanischen Modegiganten Onward Holdings. Mailänder Finanzanalysten kommentieren den überraschenden Deal als möglichen Start einer größeren Verkaufswelle. Immer mehr Private-Equity-Gesellschaften, die sich im Modesektor engagierten, könnten nun Kasse machen.

Bereits vor wenigen Wochen hat der Chef des Modekonzerns Valentino Fashion Group (VFG), Stefano Sassi, wissen lassen, dass er einen Verkauf der Tochtergesellschaft Hugo Boss nicht ausschließe. VFG wurde vor gut einem Jahr vom britischen Private-Equity-Fonds Permira zu 2,6 Mrd. Euro übernommen. Permira überbot damit den Finanzinvestor Carlyle, der sich kürzlich mit der Mehrheitsbeteiligung am Sportmode-Hersteller Monclér zufrieden gab.

In den vergangenen Jahren wurden zehn italienische Luxus- und Modefirmen von Finanzinvestoren übernommen. Grund für den Run auf die Modehäuser war die Absicht, diese in möglichst kurzer Zeit zu sanieren, um sie dann zu einem höheren Preis zu veräußern.

Krise erfasst Modelabels

Die Finanz-und Wirtschaftskrise machte jedoch einen Strich durch diese Rechnung. So wollten die britischen Eigentümer von Change Capital Partners das Modehaus Jil Sander ursprünglich "drei bis fünf Jahre" halten. Sie zahlten 2006 rund 150 Mio. Euro für den Modekonzern. Als sich aber die Situation nicht so verbesserte wie geplant und das Angebot der Japaner günstig schien, wurde kurzerhand der Verkauf unterschrieben.

Im Vorjahr wurde nicht nur die defizitäre Luxus-Dessous Firma La Perla an den Investor JH Partners (San Francisco) verkauft. Auch die Parfümerie-Handelskette Limoni, der Luxusschuhmacher Magli und die Avantgarde-Modefirma Piazza Sempione wechselten Eigentümer. (Thesy Kness-Bastaroli aus Mailand, DER STANDARD, Printausgabe, 3.9.2008)

Share if you care.