Al Kaida-Vize immer noch im Grenzgebiet zu Afghanistan

2. September 2008, 17:05
3 Postings

Sicherheitskräfte haben "Chance verpasst" - Auf ihn ist ein Kopfgeld von 25 Millionen US-Dollar ausgesetzt

Islamabad - Al Kaida-Vize Ayman al-Zawahiri bewegt sich offenbar weiter frei im Grenzgebiet zwischen Afghanistan und Pakistan. Der 57-jährige gebürtige Ägypter, einer der weltweit meistgesuchten Terroristen, sei kürzlich den pakistanischen Sicherheitskräften entkommen, räumte der Sicherheitsberater der pakistanischen Regierung, Rahman Malik, ein.

"Wir hatten ihn mit Sicherheit aufgespürt. Aber wir haben die Chance verpasst", sagte Malik nach Angaben der Zeitung "Dawn News" vom Dienstag. Zawahiri halte sich daher weiter meist im Stammesgebiet in Nordpakistan und in der angrenzenden afghanischen Provinz Kunar auf, sagte Malik. Zawahiri gilt als Stellvertreter von Osama bin Laden. Die USA haben ein Kopfgeld von 25 Millionen Dollar (17,2 Mio. Euro) auf ihn ausgesetzt. (APA/dpa)

 

Share if you care.