Doga

    2. September 2008, 16:08
    95 Postings

    Körperertüchtigung bei Mensch und Tier

    Die FAZ berichtet, dass immer mehr Deutsche ihre Haustiere - vor allem Hunde - wie vollwertige menschliche Familienmitglieder behandeln. So treiben Mensch und Hund zum Beispiel gemeinsam Yoga, das dann aber nicht mehr Yoga, sondern "Doga" heißt. Das Wort wurde offenbar nach dem Muster von Dogging gebildet, das das gemeinsame Jogging von Herr und Hund meint. Die Vorstellung, dass ein deutscher Schäferhund eine Kerze macht oder ein Pitbull mit dem Sonnengruß aufsteht, hat für den Chronisten übrigens etwas durchaus Erheiterndes.

    Puristen werden beanstanden, dass im Kompositum "Doga" das englische Wort für Hund, der Dog, verwendet wird; sie würden lieber von Hoga sprechen. Davon abgesehen ist das Wortbildungsprinzip aber glasklar: Yoga mit der Katze heißt logischerweise Koga, Yoga mit einem Schwein Schwoga, mit einer Schlange Schloga und so fort. Womöglich gelüstet es ja auch die p.t. Leser mitzuteilen, welchen Sport denn sie mit ihrem Haustier treiben.

     

    Von Christoph Winder

    Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
    Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at

    Share if you care.