Verwirrung um Vonlanthen

2. September 2008, 15:12
72 Postings

Schweizer Medien berich­teten von Wechsel des Nationalspielers nach Spanien - Red Bull Sportdirektor Hochhauser dementiert - Rakic nach Reggina ausgeliehen

Salzburg - Große Verwirrung hat es um einen anderen Salzburger Offensivspieler gegeben. Schweizer Medien haben nämlich am Dienstag den Wechsel von Johan Vonlanthen zum spanischen Erstligisten Racing Santander vermeldet. Ausgangspunkt der Berichte waren offenbar Aussagen vom neuen Schweizer Teamchef Ottmar Hitzfeld. "Ich freue mich für Johan, dass er eine neue Chance in einem neuen Verein erhält. Es ist gut, dass Johan die Konsequenzen aus der unbefriedigenden Situation bei Salzburg gezogen hat und ich hoffe für ihn, dass er nun endlich regelmäßig zum Einsatz kommt", erklärte Hitzfeld am Dienstag im Teamcamp in Feusisberg und überraschte damit selbst die Schweizer Medienleute.

Doch Sportdirektor Heinz Hochhauser dementierte den Transfer: "Vonlanthen bleibt bei uns. Er ist derzeit beim Schweizer Team und wird danach wieder in Salzburg zum Training erscheinen." Wie Rakic hat auch der 22-jährige Vonlanthen unter Adriaanse derzeit nicht die besten Karten, fürs jüngste Salzburger Ligamatch am Sonntag in Kärnten (0:1) war Vonlanthen nicht einmal im Kader gestanden. Gegenüber Schweizer Teamkollegen soll Vonlanthen den kurzfristig inszenierten Transfer zum spanischen Liga-Sechsten bestätigt haben.

Rakic in der Serie A

Österreichs Fußball-Vizemeister Red Bull Salzburg hat Stürmer Djordje Rakic für den Rest der Saison 2008/09 an den italienischen Serie-A-Club Reggina Calcio verliehen. Der 22-jährige Serbe hatte bis dato die hohen Erwartungen in seine Torjägerqualitäten in Salzburg nicht erfüllen können und war zuletzt von Trainer Co Adriaanse ausgemustert und zu den Red Bull Juniors in die zweite Leistungsstufe versetzt worden.

Im Sommer 2007 war Rakic mit vielen Vorschusslorbeeren ausgestattet von OFK Belgrad zu den Salzburgern gewechselt, doch bereits unter Adriaanses Vorgänger Giovanni Trapattoni hatte er sich nicht besonders hoher Beliebtheitswerte erfreut. Sein bis dato letztes Match für die Salzburger Profis hat Rakic am 30. März 2008 beim 2:1-Sieg in Ried absolviert.

Dennoch hat sich nun mit Reggina immerhin ein Erstligist aus dem Land des Weltmeisters die Dienste von Rakic gesichert. In Reggio Calabria muss sich Rakic wohl auf Abstiegskampf einstellen, in der vergangenen Saison war dem Club aus dem tiefsten Süden Italiens der Klassenerhalt mit Platz 16 knapp gelungen. In der ersten Runde der neuen Saison gab´s ein 1:2 gegen Chievo Verona, im nächsten Match (14. September) empfängt man den FC Torino mit Jürgen Säumel. (APA)

Link

Schweizer Blick

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Johan Vonlanthen hat seinen Wechsel gegenüber Teamkollegen bestätigt, in Salzburg weiß niemand davon.

Share if you care.