Feierliche Verabschiedung Judith Holzmeisters

2. September 2008, 15:08
posten

"Grande Dame" des Burgtheaters erhält ein Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof

Wien - Die "Grande Dame" des Burgtheaters Judith Holzmeister, die am 23. Juni im Alter von 89 Jahren verstorben war, wird am 11. September von ihrer Wirkungsstätte traditionell verabschiedet und anschließend auf dem Wiener Zentralfriedhof in einem Ehrengrab beigesetzt. Dies gab das Burgtheater in einer Aussendung bekannt. Holzmeisters Ehemann, der Schauspieler Bruno Dallansky, war nur wenige Wochen später, am 5. August, verstorben und wurde bereits auf dem Friedhof Hernals beigesetzt.

Judith Holzmeister, 1920 in Innsbruck geboren, erhielt ihre Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Wien, debütierte am Landestheater Linz und wurde nach einem Engagement am Wiener Volkstheater 1947 von Direktor Raoul Aslan ans Burgtheater engagiert, dem sie bis zu ihrer Pensionierung ununterbrochen angehörte. Sie verkörperte nahezu alle großen Frauenrollen der Weltliteratur und war Johanna von Orleans und Maria Stuart ebenso wie Iphigenie oder Minna von Barnhelm. Judith Holzmeisters letzte Rolle war die Lehrerin in der deutschsprachigen Erstaufführung von Joyce Carol Oates "Die Mondfinsternis", die sie von 1992 bis 1994 am Akademietheater verkörperte. Neben ihrer Bühnenkarriere war die Trägerin der Kainz-Medaille auch in vielen Film- und Fernsehrollen zu sehen. (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.