Ostexpansion wird vorangetrieben

2. September 2008, 14:08
3 Postings

Die Post übernimmt die ungarische Cont Media zu 100 Prozent und erhält dadurch Zugang zu einem eigenen Zustellnetz in Westungarn und Pest

Wien - Die Österreichische Post verstärkt ihr Engagement in Ungarn. Das börsenotierte Unternehmen hat 100 Prozent der Cont Media Hungary übernommen. Cont Media verfügt über ein eigenes Zustellnetzwerk in Westungarn und Pest und ist die Nummer 2 bei der Verteilung unadressierter Haushaltswerbung. 50 Mitarbeiter und etwa 2.000 Zusteller auf Werkvertragsbasis verteilen pro Jahr 947 Mio. Prospekte und erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 10 Mio. Euro, teilte die Post am Dienstag in einer Aussendung mit. Bereits 2005 übernahm die Post mit feibra Ungarn die Nummer 1 für unadressierte Werbesendungen.

Durch den Erwerb der Cont Media verfüge die Österreichische Post nun im wichtigsten ungarischen Markt über ein landesweites Logistiknetz speziell für die Prospektverteilung, so die Post. Im Summe betrage der konsolidierte Marktanteil von feibra und Cont Media knapp über 60 Prozent.

Die Post AG ist neben Ungarn noch in Deutschland, Serbien, den Niederlanden, Belgien, der Slowakei und Kroatien vertreten. (APA)

Share if you care.