Rücken-Tätowierung für 150.000 Euro an Kunstsammler verkauft

2. September 2008, 12:13
26 Postings

Dem Träger wird zwar erst nach seinem Tod die Haut abgezogen - doch muss er sich dreimal im Jahr zur Ausstellung in Pose werfen

Genf  - Ein junger Schweizer hat seine von einem Künstler angefertigte Rücken-Tätowierung für 150.000 Euro an einen deutschen Kunstsammler verkauft. Dieser darf das Kunstwerk samt dessen Träger dreimal im Jahr ausstellen. Außerdem wird der Käufer das Haut-Kunstwerk mit dem Tod des Trägers vollständig erben, wie eine Sprecherin der Zürcher Galerie de Pury & Luxembourg sagte.

Der 31-jährige Musiker Tim Steiner musste 35 Stunden lang stillhalten, um sich das Werk des belgischen Künstlers Wim Delvoye auf den Rücken tätowieren zu lassen. Es zeigt eine Jungfrau Maria mit Totenkopf. Künstler, Galerie und Träger teilen sich den Verkaufserlös.

Erstmals öffentlich ausgestellt wird das Werk in der kommenden Woche in Singapur und Shanghai. Delvoye machte unter anderem mit tätowierten Schweinen sowie seiner Installation "Cloaca" Furore, die den menschlichen Verdauungsprozess nachstellt. (APA)

Share if you care.