Kanadische Wölfe gehen lieber fischen als zu jagen

2. September 2008, 12:14
21 Postings

Wissenschafter untersuchten Nahrungsgewohnheiten der Tiere: Im Herbst ändern sie ihren Speiseplan und fangen lieber Lachse statt Wild

Victoria - Wenn sie die Auswahl haben, dann ziehen Wölfe Lachs dem Wild vor - zumindest in Kanada. Forscher der kanadischen Universität Victoria haben in der Provinz British Columbia über vier Jahre hinweg Wolfskot untersucht und Wolfshaare analysiert.

Die meiste Zeit des Jahres fressen Wölfe demnach Fleisch, wie die Forscher im Online-Journal "BMC Ecology" vom Dienstag berichten. Während des Herbstes jedoch, wenn die Lachse in den kanadischen Flüssen auftauchen, ändern die Wölfe ihre Speisekarte, selbst wenn noch genügend Wild vorhanden ist.

Nahrhaft und sicherer

Ein Grund könne sein, dass sich Wölfe beim Jagen eines Rehs viel leichter verletzen als beim Schnappen nach einem Lachs, erläuterte Hauptautor Chris Darimont. Bei der Jagd ziehe sich ein Wolf häufig schwere Wunden zu. Ein Lachs biete zudem viel Fett und Energie. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sobald in Kandada der Herbst Einzug hält - und mit ihm die Lachse - werden die Wölfe zu Fischern.

Share if you care.