Männliche Leiche aus der Donau geborgen

2. September 2008, 11:23
posten

Schwimmer möglicherweise aufgrund von Atemproblemen ertrunken

Wien - Eine Wasserleiche ist Montag früh von einem Spaziergänger auf der Wiener Donauinsel im Bereich der Lobau entdeckt worden. Bei dem Toten handelt es sich um einen 53 Jahre alten Wiener, den seine Ehefrau bereits als vermisst gemeldet hatte. Der Mann dürfte nach Angaben der Polizei bereits am Sonntag beim Schwimmen ertrunken sein.

Unklar ist, warum der Mann ertrunken ist. Laut Polizeisprecherin Karin Strycek habe er an Atemproblemen gelitten. Das könnte ihm beim Schwimmen zum tödlichen Verhängnis geworden sein. Eine Obduktion soll Genaueres klären. (APA)

 

Share if you care.