Weitere Tierschützerin nominiert

2. September 2008, 15:43
235 Postings

Neben Martin Balluch kandidiert eine weitere inhaftierte Tierschützerin, Sabine Koch, auf der Liste der Grünen

Neben dem Obmann des "Vereins gegen Tierfabriken" Martin Balluch steht nun eine weitere Tierschützerin auf der Liste der Grünen. Die Wiener Grünen nominierten Sabine Koch, Aktivistin der "Basisgruppe Tierrechte". Die 30-Jährige saß seit Mai 2008 in Untersuchungshaft, ohne dass ein konkreter Tatverdacht gegen sie vorliegt. Wie auch Balluch wird ihr etwas vage die "Bildung einer kriminellen Organisation" nach Paragraf 278 a vorgeworfen - ein Straftatbestand, der eigentlich als Mittel gegen Mafia-Organisationen geschaffen wurde.

Für die Grünen könnte die Nominierung der beiden - obwohl Koch wie auch Balluch an aussichtsloser Stelle kandidieren - zum Bumerang werden. Sowohl durch politische Gegner wie auch in diversen Medienberichten wird ihnen vorgeworfen, Extremisten zu unterstützen. Es gehe um eine Solidaritätskandidatur, sagte der Grüne Justizsprecher Albert Steinhauser. Parteichef Alexander Van der Bellen sagte im Gespräch mit dem Standard, er halte die Inhaftierung für "vollkommen jenseits des Zulässigen". Kurz bevor heute bekannt wurde, dass die Inhaftierten entlassen werden, übte Innenministerin Maria Fekter scharfe Kritik an den grünen Listen. (saju, derStandard.at, 2.9.2008/APA)

Share if you care.