Österreich soll Kärnten werden

1. September 2008, 11:40
85 Postings

Wenn man den Aussendungen BZÖ-Pressedienst und den Worten Jörg Haiders glauben darf, ist kein Land besser als Kärnten

Wäre jedes Land der Welt so wie Kärnten gäbe es keinen Hunger mehr, keine Armut oder Missgunst, aber dafür endlich Weltfrieden. Diesen Schluss könnte man ziehen, wenn man lediglich den Worten des Kärntner Landeshauptmanns Jörg Haiders oder den Aussendungen des BZÖ vertraut.

Alleine in den vergangenen zwei Tagen waren das sieben Stück, die eines gemeinsam haben: egal zu welchem Thema sie verfasst werden, spätestens im zweiten Absatz kommt der Querverweis nach Kärnten.

Wie kommt man etwa vom Aussendungstitel "Aktuelle Koalition war schlechteste Regierung seit 1945" nach Kärnten? Das BZÖ schafft den Sprung und schreibt: "Wie der Bevölkerung finanziell geholfen werden kann, zeigte Haider am Beispiel Kärntens." In einer anderen, vom BZÖ verschickten Meldung geht es um die Kärntner Finanzpolitik: "Kärnten befindet sich mit seiner Finanzlage im Mittelfeld aller Bundesländer". Und demnach wären die Aussagen Wilhelm Molterers aus dem TV-Duell mit Haider "widerlegt".

"Für alle Österreicher vorgesehen"

Doch auch für alle, die nicht in Kärnten leben, besteht Hoffnung. Denn Haider will sein Erfolgsrezept in ganz Österreich anwenden. So zumindest wird es in der Veröffentlichung "Regierung ist gefühllos mit dem Volk umgangen" in Aussicht gestellt: "Haider wies darauf hin, dass das BZÖ in Kärnten schon gezeigt hat, was für alle Österreicher und Österreichrinnen vorgesehen ist." (saju, derStandard.at, 1.9.2008)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Haider will Österreich zu Kärnten machen.

Share if you care.