Gaddafi will Öleinnahmen an seine Bürger verteilen

1. September 2008, 10:23
posten

Rede des Staatsoberhauptes während des 39. Jahrestag der Abschaffung der Monarchie - Gaddafi wünscht erwartet sich Zunahme von Kleinunternehmern

Benghazi - Der libysche Revolutionsführer Muammar al-Gaddafi will vom kommenden Jahr an jeder Familie in Libyen einen kleinen Teil der Einnahmen der staatlichen Ölgesellschaft zukommen lassen. In einer Rede zum 39. Jahrestag der Revolution, die er in der Nacht auf Montag in der Stadt Benghazi  hielt und die von der staatlichen Nachrichtenagentur JANA veröffentlicht wurde, sagte er: "Jeder Bürger wird dann selbst Verantwortung tragen". Erst durch die Verteilung des Geldes werde das Ideal der "Herrschaft des Volkes" erreicht, fügte er hinzu.

Unternehmensgründer erwünscht

Gaddafi sagte, die Libyer könnten dann mit ihrem Geld private Unternehmen gründen, etwa in der Bauwirtschaft. Gaddafi hatte am 1. September 1969 mit einer Gruppe junger Offiziere gegen den zu einem Kuraufenthalt im Ausland weilenden greisen König Idris I. geputscht und die Monarchie abgeschafft. Gaddafi ist offiziell "Lenker" des Volkes, ohne das Amt des Staatsoberhauptes zu bekleiden. Libyen heißt offiziell "Große Sozialistische Libysch-Arabische Volks-Jamahiriya" und ist nach eigener Definition ein Staat der "Macht des Volkes". (APA/dpa)

Share if you care.