Liquigas gewinnt Teamzeitfahren

31. August 2008, 21:01
posten

Italienisches Team siegte zum Vuelta-Auftakt - Pozzato erster Leader

Granada - Das Liquigas-Team hat am Samstag den Auftakt der 63. Vuelta gewonnen. Die Italiener siegten im 7,7 Kilometer langen Mannschaftszeitfahren rund um Granada und verwiesen den spanischen Rennstall Euskaltel-Euskadi nach 8:21 Minuten mit acht Sekunden Rückstand auf den zweiten Platz. Am Sonntag führt die 2. Etappe von Granada über 167,3 Kilometer nach Jaen. Die Spanien-Rundfahrt, an der insgesamt 170 Fahrer teilnehmen, endet am 21. September in Madrid.

Das Astana-Team um Vuelta-Topfavorit Alberto Contador und den Deutschen Andreas Klöden erlebte einen durchschnittlichen Start und landete mit 14 Sekunden Rückstand auf dem neunten Rang. Bei Liquigas kreuzte Filippo Pozzato als erster Fahrer die Ziellinie und ist damit der erste Leader der Rundfahrt. Vorjahressieger Denis Mentschow aus Russland ist nicht am Start. Der Rabobank-Profi gab der Deutschland-Tour den Vorzug, stieg dort allerdings am Samstag bei der 1. Etappe bereits aus. (APA/dpa)

Ergebnisse von der 1. Etappe (Teamzeitfahren) der 63. Vuelta am Samstag in Granada:
1. Liquigas (ITA) 8:21 Min. - 2. Euskaltel-Euskadi (ESP) +8 Sek. - 3. Caisse d'Epargne (ESP) 9 - 4. Quick Step (BEL) +10 - 5. CSC/Saxo Bank (DEN) +11 - 6. Lampre (ITA) gleiche Zeit - 7. Tinkoff Credit Systems (ITA) +12 - 8. Rabobank (NED) +13

Gesamtwertung: 1. Filippo Pozzato 8:21 Min. - 2. Valerio Agnoli - 3. Manuel Quinziato - 4. Daniele Bennati - 5. Alessandro Vanotti - 6. Enrico Franzoi (alle ITA) alle Liquigas alle gleiche Zeit - 7. Gorazd Stangelj (SLO) Liquigas +8 - 8. Igor Anton (ESP) Euskaltel-Euskadi +8

 

Share if you care.