Innovative Navigationshilfen für unterwegs

31. August 2008, 17:27
posten

Fingerscanner als Diebstahlschutz - Warnung vor Kurven und Staus - Spracherkennung erweitert

Navigationsgeräte werden zunehmend mehr als nur einfache Adresslotsen: Auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin zeigen die Hersteller die neue Generation mit erweiterten Funktionen. Versprochen wird sichereres Fahren, mehr Orientierung mit dem Auto und zu Fuß, sowie ein Zusatzangbot mit Reiseinformationen und Unterhaltungselementen.

Krokoleder

Wohl eher an Cabrios bei Schlechtwetter dachte Becker bei der Entwicklung der spritzwassergeschützten Kroko-Navis Traffic Assist Z100 Crocodile. Krokodilleder für das Auge und ein Spritzwasserschutz für die Schnittstellen (USB, 3,5-mm-Klinke und microSC-Slot) werden geboten. Bei der akustischen Ansage kann zwischen 28 Sprachen gewählt werden. Spiele und eine Tabelle für die verschiedenen Kleidergrößen in den Ländern ergänzen das Gerät, das ab Oktober auch im Handel erhältlich sein soll.

Spacherkennung

Eine weitere Innovation kündigt Becker für nächstes Jahr an: Der Traffic Assist Z300 mit erweiterter Spracherkennung. Das Gerät könne nicht nur einzelne Straßenangaben, sondern komplette Adressansagen verarbeiten: Beispielsweise Städteangaben kombiniert mit Adressen, um gleichlautende Straßennamen zu unterscheiden.

Kurvenwarnung

Für sicheres Fahren außerhalb der Stadt stellt Navigon auf der IFA den 7210 vor. Das Navigationsgerät mit 4,3-Zoll-Display soll vor engen Kurven warnen. Zudem werden in der Kartenansicht die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in 3D angezeigt, ist europatauglich und enthält TMC-Staumelder.

Großes Display

Medion präsentiert auf der IFA Navigationsgeräte mit großem Display, nämlich Fünf-Zoll-Geräte. Das Modell GoPal X5535 enthält zum Schutz vor Dieben auch einen Fingerabdruckscanner und ein Gyroskop. Jenes liefert beim kurzfristigen Ausfall des GPS-Signals die Positionsdaten weiter. Das Gerät soll ab September zu erwerben sein.

Fotorealistische Bilder

Fotorealistische Bilder von Kreuzungen gibt es von Garmins. Die nüvi-7x5er-Navi-Serie kündigt auch rechtzeitig den Spurenwechsel an, damit sollen unübersichtliche Kreuzungen kein Problem mehr sein, verspricht der Hersteller. Auf die Frage "Wo bin ich" gibt das Gerät die aktuellen Positionsdaten sowie umliegende Notfalleinrichtungen an.

Wasserfest

Über spezielle Outdoor-Features verfügt der nüvi 550. Das tragbare und wasserfeste Navigationsgerät inkludiert plastische Höhendarstellungen, einen Kompass und eine Möglichkeit zur Reiseaufzeichnung. Der Hochleistungsakku soll auch für eine längere Nutzungsdauer für die Navigation zu Wasser und auf dem Land sorgen.

Sprachführer

iPublish zeigt auf der IFA die erweiterte Produktpalette an Navigationsgeräten mit inkludiertem Reiseführer. Ein Mehr an Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Hotels und Restaurants in Österreich, Deutschland und der Schweiz enthält das Modell Merian Scout P_Navigator. Zusätzlich bietet das tragbare 3,7-Zoll-Touchscreen-Modell einen Sprachführer mit 2100 Redewendungen in acht Sprachen. Für alle Geräte gibt es eine zweijährige Diebstahlschutzgarantie. Die Geräte sollen bereits im September im Handel erhältlich sein. (APA)

Share if you care.