Scharner nachnominiert

31. August 2008, 12:05
12 Postings

Blessierter Wigan-Legionär für Frankreich-Spiel "voll einsatzfähig"

Wien - Paul Scharner ist von Teamchef Karel Brückner für die WM-Qualifikationsspiele gegen Frankreich (6. September in Wien) und Litauen (10. September in Marijampole.) nachnominiert worden. Wie der ÖFB am Sonntag bekanntgab, wird der Wigan-Legionär, der am Samstag beim 5:0 seines Klubs gegen Hull City wegen einer Knöchelblessur nicht mitwirken konnte,  für das kommende Wochenende "voll einsatzfähig" sein.

Scharner war schon gegen Italien (2:2) in den Teamkader nachgerückt und feierte gegen den Weltmeister nach zweijähriger Abwesenheit ein Comeback in der Nationalmannschaft. Die Knöchelverletzung des 28-jährigen Niederösterreichers, eine Schwellung im Sprunggelenk, die nach dem Italien-Match akut geworden war, hat ihren Ursprung in einer Knöchelverletzung im Juli.

Das nunmehr aus 20 Spielern bestehende Aufgebot kommt am Montag zur Vorbereitung auf die beiden Länderspiele in der Sportschule Lindabrunn zusammen. Brückner hatte im Vorfeld angekündigt, dass bis Sonntag zu den 19 noch bis zu drei Spieler dazukommen könnten. (APA)

 

Share if you care.