Österreichisches Seniorenhandy als Lebensretter

31. August 2008, 10:42
3 Postings

Linzer Emporia Telecom bringt Handy mit Notfallknopf und GPS-Ortungsfunktion auf den Markt

Ein Handy mit Alarmknopf und daran gekoppeltes GPS soll ältere Personen künftig im Notfall leichter auffindbar machen. Das auf Seniorenhandys spezialisierte Linzer Unternehmen Emporia Telecom präsentiert auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin ein barrierefreies Handy mit Ortungs- und Trackingfunktion.

Fünf Notfallnummern

Nach Drücken des Notfallknopfes des "emporiaLIFEplusGPS" werden automatisch bis zu fünf vorher eingespeicherte Telefonnummern - von Verwandten, Nachbarn oder der Rettung - angewählt. Neu ist, dass gleichzeitig auch die GPS-Daten der hilfesuchenden Person via SMS übermittelt werden.

GPS-Tracking

Auf Wunsch kann auch ein GPS-Tracking freigeschalten werden, damit ist die Person ständig ortbar. Der qualitativ hochwertige GPS-Empfang (Empfangsstärke 161 dB) sorge dafür, dass auch schwächere Signale noch erkennbar seien, so das Unternehmen. Zwecks einfacher Bedienbarkeit verfüge das Handy über große Tasten und Display.

Wohnung oder Keller

Zudem könne das Handy auch unterscheiden, ob sich die Person in der Wohnung oder im Keller befinde. Das Gerät wird ab November 2008 um 399 Euro im Handel angeboten. (APA)

  • Seniorenhandy mit GPS-Ortung und Notfall-Knopf
    foto: emporia

    Seniorenhandy mit GPS-Ortung und Notfall-Knopf

Share if you care.