Kolumbianische Polizei beschlagnahmte elf Millionen falsche Euro

30. August 2008, 16:38
6 Postings

Bisher größter Fund falscher Euro außerhalb von Europa - Illegale Druckerei wurde gestürmt - mit Video

Den Haag - Die kolumbianische Polizei hat gefälschte Banknoten im Rekordwert von elf Millionen Euro beschlagnahmt. Damit gelang den Beamten in der kolumbianischen Hauptstadt Bogota, die von spanischen Ermittlern und Europol unterstützt wurden, der bisher größte Fund falscher Euro außerhalb Europas, wie Europol am Freitag in Den Haag mitteilte. Bei der Razzia sei eine illegale Druckerei gestürmt worden, während gerade falsche 200- und 500-Euro-Scheine hergestellt worden seien. (APA/AFP)

 

Share if you care.