Medwedew telefoniert mit Gordon Brown

30. August 2008, 15:42
posten

Russland will Dialog mit EU - Einsatz von OSZE-Beobachtern im georgischen Konfliktgebiet von russischer Seite erwünscht

Moskau - Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat sich ungeachtet des Streits über den Südkaukasuskonflikt für einen konstruktiven Dialog seines Landes mit der EU ausgesprochen. Der Kremlchef habe dies dem britischen Premierminister Gordon Brown in einem Telefonat versichert, meldete die Agentur Interfax am Samstag in Moskau. Der Einsatz von Beobachtern der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) im Konfliktgebiet sei von russischer Seite erwünscht, betonte Medwedew. Er warf der Führung in Tiflis erneut vor, den jüngsten Krieg im Südkaukasus begonnen zu haben.

Der georgische Präsident Michail Saakaschwili habe mit seinen "Aggressionen" gegen die abtrünnige Region Südossetien ein friedliches Zusammenleben von Südosseten, Abchasen und Georgiern in einem gemeinsamen Staat unmöglich gemacht, sagte Medwedew. Er betonte in dem Gespräch mit Brown erneut, dass Russland aus seiner Sicht den von Frankreich mit ausgehandelten Sechs-Punkte-Plan über den Südkaukasus "vollkommen einhalte". Georgien und andere Staaten bestreiten dies. (APA/dpa)

 

Share if you care.