Innsbruck: Es wird weitergeprüft

29. August 2008, 19:06
7 Postings

Aufräumen nach Abwahl des Rektors

"Wir machen nach der Abwahl von Rektor Clemens Sorg weiter wie vorgesehen", sagt die Vorsitzende des Uni-Rates der Med- Uni-Innsbruck, Gabriele Fischer: Das bedeute vor allem die Suche nach einem neuen Rektor. Sorg wäre noch bis September 2009 im Amt gewesen, interimistisch steht nun Manfred Dierich, Sorgs Vizerektor und Direktor des Institutes für Hygiene, an der Spitze der Medizin-Universität.

"Mir ist es ein großes Anliegen, die Gräben zwischen den verschiedenen Gremien zuzuschütten", sagt Dierich. Der Wissenschaftsstandort Innsbruck sei ansonsten gefährdet. Vor allem aber dürfe es keinen Stillstand in der Forschung geben. Dierich will auch die Finanzabteilung "so schnell wie möglich auf Vordermann bringen". Der Uni-Rat hatte Alt-Rektor Sorg auch wegen "schwerer wirtschaftlicher Verfehlungen" seines Amtes enthoben.

Weiters will Dierich zusammen mit dem Rat und dem Senat einen "Scientific Integrity Board" einrichten. Externe Professoren sollten der Medizin-Uni zur Verfügung stehen, wenn nur "der Verdacht aufkomme, dass an einer Studie unsauber gearbeitet werde", sagt Dierich. Gespräche gebe es bereits, das Gremium könne bereits nächste Woche zusammengestellt sein. Die Untersuchungen rund um die mutmaßlich gefälschte Stammzellen- Studie an der Urologie haben die Akademie der Wissenschaften und die Staatswanwaltschaft übernommen.

Auch der Uni-Rat lässt zur Vorsicht prüfen: etwa die Bücher des Hygiene-Instituts des neuen Rektors Dierich. Dierich sieht dem "gelassen" entgegen. (Verena Langegger, DER STANDARD, Printausgabe, 30.8.2008)

  • Interims-Rektor: Manfred Dierich
    foto: uni

    Interims-Rektor: Manfred Dierich

Share if you care.