Ohrenschmalz nicht einfach entfernen

29. August 2008, 16:50
3 Postings

Ohrenschmalz sollte man nur bei konkreten Problemen aus dem Gehörgang entfernen lassen - Das sogenannte Zerumen erfüllt für das Ohr eine wichtige Schutzfunktion

Washington - Der Verband der amerikanischen Hals-Nasen-Ohrenärzte betont die Bedeutung des Zerumens: Das Gemisch aus Sekreten, abgestorbener Haut und Haaren habe antibakterielle Eigenschaften und schütze so vor Infektionen.

Reinigende und Schutzfunktion

Zudem werde ein Teil des Schmalzes regelmäßig etwa durch Kaubewegungen aus dem Ohr entfernt und nehme dabei Schmutz, Staub und andere Partikel aus dem Gehörgang mit. Nur wenn das Zerumen Beschwerden wie etwa Jucken, Schmerz, Tinnitus oder Hörprobleme verursache, sollte es entfern werden, erklären die Mediziner im Fachblatt "Otolaryngology - Head and Neck
Surgery".

Nur vom HNO-Arzt entfernen lassen

Dabei dürfe man aber keinesfalls Wattestäbchen oder Ohrkerzen verwenden. Stattdessen sollte der Hals-Nasen-Ohrenarzt den Pfropf aus dem Gehörgang lösen. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Keinesfalls Ohren mit Wattestäbchen oder Ohrkerzen reinigen.

Share if you care.