Schinkels verspricht Leidenschaft

29. August 2008, 15:35
9 Postings

Kärnten empfängt Salzburg - Bei den Bullen kommen Stammkräfte zurück, Vonlanthen fliegt aus dem Kader

Klagenfurt/Salzburg  - Die beiden jüngsten Vorstellungen waren nicht berauschend gewesen - 2:1 gegen Ried, 0:1 gegen den FK Suduva. Daher will Fußball-Vizemeister Red Bull Salzburg am Sonntag (17.00 Uhr/live ORF 1 und Premiere) beim SK Austria Kärnten nicht nur den ersten Auswärtssieg der laufenden Bundesliga-Saison, sondern auch Wiedergutmachung. "Wir müssen gewinnen, um an der Tabellenspitze dran zu bleiben", meinte Salzburg-Trainer Co Adriaanse.

Im Gegensatz zur Blamage in der UEFA-Cup-Qualifikation gegen Suduva greift Adriaanse wieder auf die zuletzt angeschlagenen Stammkräfte Barry Opdam, Niko Kovac, Marc Janko und Alexander Zickler zurück. Dafür müssen einige Stars aus dem 27-Mann-Kader zuschauen - darunter auch  Johan Vonlanthen. "Er hat viele Chancen von mir bekommen. Die hat er nicht ausreichend genutzt", begründete Adriaanse den Verzicht auf Kreativspieler Vonlanthen. Von links kämen viel mehr Flanken als über Vonlanthens rechte Seite. "Außerdem ist er zu wenig torgefährlich", sagte Adriaanse.

Links hat der Niederländer nun mit seinem Landsmann Kevin Bobson eine weitere Option, der Neuzugang fehlt in Kärnten aber noch wegen Trainingsrückstandes.Adriaanse schwebt eine neuerliche Systemumstellung vor, dazu verlangte der 61-Jährige von seinen Spielern mehr Qualität in der Offensive und mehr Kreativität vor dem Tor.

 Kärnten-Trainer Frenkie Schinkels versprach dem Publikum Leidenschaft.  "Salzburg ist der große Favorit. Wir kaufen sieben Spieler um 100.000 Euro, sie zwei um 3,2 Millionen. Das sagt eigentlich alles", meinte Schinkels, der lediglich den am Kreuzband verletzten Wolfgang Mair vorgeben muss. Der Stürmer fällt für den Rest der Herbstsaison aus.

Daher will Schinkels auch auf dem Transfermarkt noch einmal aktiv werden, allerdings nicht um jeden Preis. "Wir würden noch einen Stürmer brauchen. Ich bin auf der Suche nach einem Schnäppchen, derzeit finde ich aber keines", erklärte der Sportchef. "Das Budget ist sehr knapp bemessen." Immerhin hatte sich der Brasilianer Adi zuletzt mit zwei Toren in Altach gut in Form gezeigt.

Technische Daten und mögliche Aufstellungen:

SK Austria Kärnten - Red Bull Salzburg (Sonntag, 17.00 Uhr/live ORF 1 und Premiere, Hypo Group Arena, SR Schörgenhofer). Saisonergebnisse 2006/07: 1:0 (h), 0:3 (a), 1:1 (a), 0:0 (h).

Kärnten: Schranz - Pusztai, Chaile, Ortlechner - Pichorner, Junuzovic, M. Weber, Bukva, Prawda - Adi, Sandro

Ersatz: H. Weber - Bubenik, Wolf, M. Dollinger, Nuhiu, Hinum, Riedl, Chiquinho

Salzburg: Ochs - Boussaidi, Sekagya, Opdam, Gercaliu - Tchoyi, Kovac, Leitgeb - Zickler, Janko, Jezek

Ersatz: Arzberger - Dudic, Bodnar, Aufhauser, Öbster, Janocko, Nelisse

 

 

Share if you care.