"Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist"

29. August 2008, 12:37
8 Postings
foto: markus peherstorfer
Bild 1 von 10

Salzburg - Nicht nur in der Salzburger Getreidegasse animieren "Stolpersteine" Passanten zum Gedenken an Opfer des Nationalsozialismus. Insgesamt liegen in der Mozartstadt seit Ende August 38 solcher dezentraler Mahnmale. "Um den Stein lesen zu können, muss man sich vor dem Opfer verbeugen", sagt Gunter Demnig, der Erfinder des Projekts. Das lässt sich in der Getreidegasse besonders gut beobachten.

Share if you care.